Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

(Antiquariat) "Wir fordern alles". Weibliche Bildung im 19. und 20. Jahrhundert

(Antiquariat) Wir fordern alles. Weibliche Bildung im 19. und 20. Jahrhundert
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
ANT322
ISBN:
9783931786052
Autor*innen:
Hans-Ulrich Grunder
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Trotzdem Verlag
8,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Weibliche Bildung im 19. und 20. Jahrhundert. Die Konzepte einiger anarchistischer und bürgerlicher Pädagoginnen.

    • Welches sind die Ideen zur Mädchenbildung, die Pädagoginnen in die Diskussion eingebracht haben?
    • Inwieweit sind Theorien und die Praxis von anarchistischen, libertären Pädagoginnen von bürgerlichen Ansätzen zu unterscheiden?

    Erörtert werden Anregungen zur Mädchen- und Frauenbildung von Mary Wollstonecraft, Adrienne Necker de Saussure, Luise Michel, Rossette Niederer - Kasthofer, Josefine Stadlin, Emma Goldman und Hedwig Dohm.

    Bleistiftanstreichungen in den ersten zwei Kapiteln, ansonsten gut erhalten

    Buch, 186 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Keine Hausaufgaben und den ganzen Tag Pause. Wie es Bildung in Freiheit und Demokratie geben kann
    Wie es Bildung in Freiheit und Demokratie geben kann Möchtest du ... auf eine demokratische Schule gehen? ... dein Kind bei einer demokratischen oder alternativen Schule anmelden? ... eine demokratische Schule gründen? ... deiner Schule helfen, demokratischer zu werden? ... dass die Bildung deines Kindes von zu ...

    Autor*innen: Jerry Mintz

    13,30 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Keine Hausaufgaben und den ganzen Tag Pause. Wie es Bildung in Freiheit und Demokratie geben kann' bestellen