Kategorien

Hersteller / Verlage

Mehr über...

Thesing, Peet: Feministische Psychiatrie-Kritik

Thesing, Peet: Feministische Psychiatrie-Kritik

8,10 EUR

inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: AT 3-4 Tage, DE 5-10 Tage

Artikel lagernd

Artikel lagernd

Art.Nr.: 5617


Thesing, Peet: Feministische Psychiatrie-Kritik

Das Thema Psychiatriekritik ist schon lange aus dem Blickfeld von Feminist*innen verschwunden. ›Helfende‹ Maßnahmen werden nicht (mehr) gesellschaftskritisch analysiert, auch psychiatrisch-medizinische Ansätze werden nicht auf ihre strukturelle Bedeutung hin befragt – Geschichte scheint es in der Psychiatrie nicht zu geben.

Dabei sind viele Fragen offen: Wie eigentlich entstehen ›psychische Krankheiten‹ in dieser Gesellschaft? Wie wird zwischen krank und gesund (nicht) unterschieden? Wird Homosexualität tatsächlich nicht mehr als Krankheit betrachtet? Womit wird psychiatrische Gewalt begründet? Welche Rolle spielen legale Drogen und Therapien? Hört die feministische Forderung »My body, my choice« bei Essstörungen und Selbstverletzungen auf?

In der vorliegenden Einführung werden psychiatrische Ansätze aus einer gesellschaftskritischen Perspektive hinterfragt. Dabei orientiert sich die Autorin am Wissen Psychiatrie-Erfahrener. Es geht um die Trennung zwischen gesund und krank, um die Entstehung von Diagnosen, um Homosexualität und Hysterie und die Macht der Gutachten. Es wird beschrieben, wie psychiatrische Gewalt funktioniert; Fesselungen und die Verabreichung von Medikamenten werden dabei ebenso analysiert wie psychische Zugriffe.

Abschließend werden Optionen vorgestellt, die Handlungsfähigkeit wieder möglich macht, wenn die Psychiatrie sich nicht als Ort des ›Helfens und Heilens‹ erweist.

Buch, 84 Seiten

KundInnen, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch folgende Artikel gekauft:


Metalpin

Metalpin "Anarchist*in"

Pin "Anarchist"


2,50 EUR (inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Radical Pursuit. Pocket-Quiz 2

Radical Pursuit. Pocket-Quiz 2

Mit 62 Fragekarten inklusive Antworten lässt sich die Zeit zwischen den Demos im Nu vertreiben und Spaß wird mensch dabei auch noch haben. Wer perfekt sein will, besorgt sich noch einen theorie.org-Schuber dazu und wird unschlagbar – theoretisch zumindest. Für nur 10 Euro wird sich jede WG kollektiv auf ein hohes Wissenslevel hieven können. Geeignet auch als Geschenk zum Studienanfang und als Quelle fieser Fragen für/an den Prof bzw. SchülerIn.


12,40 EUR (inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Müller, Andre sen.: Am Rubikon. Die schaudervollen Vorkommnisse.

Müller, Andre sen.: Am Rubikon. Die schaudervollen Vorkommnisse.

Westberlin, Sommer 1968. Durch das beherzte Eingreifen des ebenso aufstrebenden wie umtriebigen Stefan Heyer in die gemütlichen Umsturztätigkeiten der Kommune V wird diese von einer politisierenden Wohngemeinschaft, die sich wohlig mit der Ästhetisierung des Häßlichen befaßt, nacheinander und in überraschender Folge zu einer Erziehungsanstalt für vermeintliche Abgesandte der Arbeiterklasse, zu einem revolutionären Tribunal der rückhaltlosen Selbstreinigung, zu einem wirkungsvollen Therapiezentrum für unvorhandene sexuelle Störungen, zu einem schwungvollen Raubdruckbetrieb, zu einem Ort hemmungslosen Volkszorns, zu einer vorgetäuschten Bombenbauwerkstatt und überhaupt zur Bühne ungeahnter Verwicklungen, Geständnisse und Umschwünge.


4,90 EUR (inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Metalpin

Metalpin "A.C.A.B. - All cats are beautiful"

Pin "A.C.A.B. - All cats are beautiful"


2,50 EUR (inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Dudek, Peter: Ein Leben im Schatten. Johannes und Herman Nohl...

Dudek, Peter: Ein Leben im Schatten. Johannes und Herman Nohl...

Als eine "peinliche Angelegenheit, über die man am besten schweigt" - so fühlte sich Johannes Nohl (1882-1963) von seinem Bruder Herman Nohl behandelt. Während letzterer eine glänzende Universitätskarriere startete und zu einem der Nestoren der geisteswissenschaftlichen Pädagogik wurde, verlief das Leben von Johannes Nohl geradezu konträr: Als zeitweiliger Lebenspartner von Erich Mühsam und polizeilich gesuchter Anarchist zog er mit ihm vor dem Ersten Weltkrieg jahrelang unstet durch die Metropolen der europäischen Boheme und suchte die Nähe zu Schriftstellern, Dichtern und Künstlern. Meist völlig mittellos und ohne Studienabschluss fand er u.a. Kontakt zu Sigmund Freud und verdingte sich Hermann Hesse als Laienanalytiker.


18,50 EUR (inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Feuer in die Herzen!

Neue Artikel

Bestseller

01. Goldman, Emma: Aufsätze 1

3,50 EUR

inkl. 10 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

02. Edition Anarchia: Was ist eigentlich Anarchafeminismus?

2,00 EUR

inkl. 10 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

03. Goldman, Emma: Aufsätze 2

3,50 EUR

inkl. 10 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

04. FAU Frankfurt / Main: Anarchismus und Feminismus

2,50 EUR

inkl. 10 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

05. Goldman, Emma: Anarchismus und andere Essays

15,30 EUR

inkl. 10 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Warenkorb

Du hast noch keine Artikel in deinem Warenkorb.