Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Manifest der Unabhängigen Socialisten (1892). Das erste anarchistische Manifest in Österreich

Manifest der Unabhängigen Socialisten (1892). Das erste anarchistische Manifest in Österreich
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
1394
ISBN:
9783900434700
Autor*innen:
Reinhard Müller
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Monte Verita Verlag
10,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Das erste anarchistische Manifest in Österreich

    Mit dem Parteitag von 1888/89, auf dem sich die österreichische Sozialdemokratie von allen radikalen Teilen der österreichischen Arbeiterbewegung trennte, war der Weg zu einer autonomen anarchistischen Bewegung im heutigen Österreich frei. In der Einleitung wird der mühevolle Weg dieser frühen anarchistischen Bewegung gezeigt, die sich mit dem "Manifest der unabhängigen Socialisten" 1892 ein erstes Mal Gehör verschaffte. Das Buch stellt aber auch den Untergang dieser Bewegung dar, aufgerieben zwischen behördlicher Verfolgung und sozialdemokratischem Machtstreben. Trotz allem bleibt dieses "Manifest der unabhängigen Socialisten" ein wegweisendes Dokument von Anarchisten am Ende des 19. Jahrhunderts und ein eindrucksvolles Zeugnis von vorausschauender Kritik an der österreichischen Sozialdemokratie und deren Verrat ihrer Ideale.

    Edition Wilde Mischung, Band 22 (2002)

    Buch, A6, 57 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Volk! Öffne Deine Augen! / Lide, otev?i své o?i!
    Anarchismus in Tschechien Auch im heutigen Tschechien waren um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert Gruppen und Vereinigungen aktiv, die - anarchistischen Ideen folgend - eine bessere Ordnung auf den Trümmern der Monarchie errichten wollten. Vaclav Tomek fügt aus einer großen Anzahl bisher unerforschter Quellen eine ...

    Autor*innen: Vaclav Tomek

    11,00 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details
    Die Freiheit sehen wir in der Anarchie. Zum Manifest der tschechischen Anarchisten 1896
    Zum Manifest der tschechischen Anarchisten von 1896 Vaclav Tomek beschäftigt sich mit den ideologischen Grundlagen der frühen tschechischen Anarchisten, ihrer kritischen Haltung zur "Propaganda der Tat" und ihrem Drang zur politischen und ökonomischen Emanzipation. Das Buch beschreibt eindringlich das Wesen einer "gesegneten Idee, ...

    Autor*innen: Vaclav Tomek

    10,00 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Die Freiheit sehen wir in der Anarchie. Zum Manifest der tschechischen Anarchisten 1896' bestellen
    Sie rüttelten an der Macht. Gemässigte und Radikal-Anarchisten in der Wiener Neustadt vor der Jahrhundertwende
    Gemäßigt und radikal. Anarchisten in Wiener Neustadt Karl Flanner, seines Zeichens Historiker und Leiter des "Archivs und Museum für Arbeit und Industrie", läßt in diesem Band die von der Herrschaftsgeschichte ausgeklammerte Geschichte der Anarchisten in Wiener Neustadt wieder aufleben. Von den abstrusen Aufzeichnungen eines ...

    Autor*innen: Karl Flanner

    10,00 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Sie rüttelten an der Macht. Gemässigte und Radikal-Anarchisten in der Wiener Neustadt vor der Jahrhundertwende' bestellen
    Zur Geschichte der Arbeiter-Bewegung Österreichs. Eine kritische. Darlegung
    Zur Geschichte der Arbeiter-Bewegung Österreichs 1867-1894 (Reprint) Durch Glücklichen Zufall sind wir in den Besitz dieser Broschüre gelangt, deren Veröffentlichung in Österreich bereits einmal unterdrückt wurde... Die Geschichte des Beginns der Arbeiterbewegung Österreichs und ihrer Kämpfe, geschrieben aus dem Blickwinkel der ...

    Autor*innen: August Krcal

    5,00 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Zur Geschichte der Arbeiter-Bewegung Österreichs. Eine kritische. Darlegung' bestellen