Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Die kollektive Unschuld. Wie der Dresden-Schwindel zum nationalen Opfermythos wurde

Die kollektive Unschuld. Wie der Dresden-Schwindel zum nationalen Opfermythos wurde
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
1653
ISBN:
9783930786473
Autor*innen:
Gunnar Schubert
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Konkret Literatur Verlag
13,40 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details

    Beschreibung

    Wie der Dresden-Schwindel zum nationalen Opfermythos wurde

    Anlässlich der Gedenkfeierlichkeiten zum 800. Stadtjubiläum 2006 erzählt Gunnar Schubert die deutsche Erfolgsstory des great Dresden swindle. Er widerlegt erstmals systematisch die zahlreichen kursierenden Legenden, in denen sich die Deutschen zu Opfern der alliierten "Terrorangriffe" erklären, und stellt sie den Tatsachen gegenüber. Vor allem aber liefert er Erklärungen dafür, wie dieses letzte große Propagandastück Joseph Goebbels' sich über 60 Jahre halten konnte und warum es das Geschichtsbild der Deutschen über die Stadtgrenzen hinaus gerade heute wieder so maßgeblich prägt.

    Buch, 144 Seiten