Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Die globale Enteignungsökonomie

Die globale Enteignungsökonomie
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
1023
ISBN:
9783896915498
Autor*innen:
Christian Zeller (Hg.)
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Westfälisches Dampfboot
25,60 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Mit den Protesten in Genua erlebte Attac einen Auftrieb, der selbst seine größten Anhänger überraschte. Dieser weltweite Erfolg ist nicht zuletzt begründet in einer tief greifenden Akkumulationskrise und Umbruchphase des Kapitalismus. Die "new economy" hielt ihre Versprechungen nicht. Sie bietet keine tragfähige Grundlage für ein stabiles, weltweites Wachstum.

    Im neuen finanzdominierten Akkumulationsregime tritt die Akkumulation durch Enteignung hervor. Dazu zählen die Aneignung finanzieller Einkünfte sowie biologischer und intellektueller Ressourcen, Privatisierungen und imperialistische Kriege. Der militärisch-industrielle Komplex, insbesondere in den USA, dient der militärischen Durchsetzung dieser globalen Enteignungsökonomie. Nicht zuletzt damit verschärfen sich Widersprüche und Instabilität. Die im Band versammelten AutorInnen - nicht zufällig aus dem Umfeld von Attac - diskutieren auf der Grundlage unterschiedlicher regulationstheoretischer und marxistischer Interpretationen die aktuellen Entwicklungstendenzen des Kapitalismus. Dabei werden der deutschsprachigen Leserschaft bislang kaum bekannte Ansätze der französischen und angelsächsischen Debatten vorgestellt.

    Es schreiben François Chesnais, David Harvey, Michel Husson, Claude Serfati, Stéphanie Treillet und Christian Zeller.

    Buch, 315 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Die situationistische Internationale. Eine Gebrauchsanleitung
    Eine Gebrauchsanleitung Das Buch ist eine kompakte Einführung in die berüchtigste und radikalste Kunstbewegung der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, die Situationistische Internationale - zu deren Mitgliedern und wichtigsten Gestaltern Guy Debord, Raoul Vaneigem, Asger Jorn, Constant und die Gruppe Spur gehörten. Malerei, ...

    Autor*innen: Simon Ford

    15,40 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Die situationistische Internationale. Eine Gebrauchsanleitung' bestellen
    Statt religiöser Erziehung. Welterklärung ohne Gott
    Statt religiöser Erziehung. Welterklärung ohne Gott Wie der Titel anzeigt: Das Buch stellt einen Gegenentwurf zur religiösen Erziehung dar, weil und insofern diese auf Halbwahrheiten und Unwahrheiten, auf legendenhaften Geschichten, die gleichsam als naturwissenschaftlich reale Gegebenheiten ausgegeben werden, beruht. Vor allem: ...

    Autor*innen: Hans Göpfert

    13,30 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Statt religiöser Erziehung. Welterklärung ohne Gott' bestellen
    Etwas fehlt. Utopie, Kritik und Glücksversprechen
    Utopie, Kritik und Glücksversprechen Die Feststellung, dass eine andere Welt möglich ist, sagt noch nichts darüber aus, wie diese in ihren Grundzügen aussehen soll. So klar die Kritiken an den herrschenden Verhältnissen sind, so unklar bleibt die Vorstellung der Alternativen. Dieses Buch verbindet die theoretischen, historischen und ...

    Autor*innen: Jour fixe Initiative Berlin (Hg.)

    20,40 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x '"Etwas fehlt". Utopie, Kritik und Glücksversprechen' bestellen