Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Jour fixe Initiative: Gespenst Subjekt

Jour fixe Initiative: Gespenst Subjekt
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
1141
ISBN:
9783897714694
Autor*innen:
Jour-fixe Initiative (Hg.)
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Unrast Verlag
18,50 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    In Gespenst Subjekt geht es um die Bedingungen, unter denen emanzipatorisches kollektives Handeln überhaupt noch möglich erscheint. Dabei wird sowohl Phänomene eines allseits zu konstatierenden Konformismus und Essentialismus thematisieren, als auch nach Potenzialen und Spuren der Befreiung gefragt. Was unter den Bedingungen eines globalen Kapitalismus und nach den Erfahrungen von Kolonialismus, Faschismus und Antisemitismus überhaupt noch ein "Subjekt" sein kann, ist ebenso offen wie die Frage, was unter diesen Bedingungen "Politik" ist. In der Auseinandersetzung mit kritischen Theorien der Subjektivität, aber auch mit historischen und aktuellen Formen politischer Praxis wird versucht, nach dem möglichen Ort politischer Subjektivität in einer zugleich kontrollierten und deregulierten Welt zu fragen und nach ihrer Bedeutung für eine Praxis der Emanzipation und Befreiung.

    Aus dem Inhalt:

    • Klaus Holz: Marx und die Theorie der fehlenden Subjekte
    • Gilbert Achcar: Der Marxismus, seine Outsider Siegfried Kracauer und C. Wright Mills und die Soziologie der Angestellten
    • Donna Haraway: Hunde mit Mehrwert
    • Sabine Hark: Jede für sich Selbst? François Vergès: Postkolonialität in Frankreich
    • Joëlle Bordet: Die Jugendrevolte in den Banlieues vom November 2005. Interpretationen und Herausforderungen
    • Daniel Bensaïd: Wunden und Missbrauch der Erinnerung (Fragmente eines Ungläubigen, Fortsetzung)
    • Helmut Dahmer: Arthur Rimbaud - die Suche nach einem ganz anderen Leben
    • Enzo Traverso: Angst, Gewalt und Tod. Kriegs- und Zerstörungsfantasien
    • Michael Koltan: Angriff auf die bürgerliche Ordnung: Fantômas

    Buch, 268 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Enteignung der Juden. Wunder der Wirtschaft, Erbe der Deutschen
    Wunder der Wirtschaft. Erbe der Deutschen Neben der Ausbeutung von Zwangsarbeitern wurde die Enteignung jüdischen Besitzes jahrzehntelang verschwiegen - von Firmen wie auch von Privatpersonen, den willigen Vollstreckern und Profiteuren der "Arisierungs"-Politik Hitlers, bis heute. Buch, 304 Seiten (Hardcover)

    Autor*innen: Wolfgang Mönninghof

    14,90 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Enteignung der Juden. Wunder der Wirtschaft, Erbe der Deutschen' bestellen
    Genderbashing. Diskriminierung und Gewalt an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit
    Diskriminierung und Gewalt an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit ›Neue‹ Existenzweisen der Geschlechter wie z.B. Transgender, Intersexuelle, Transsexuelle und Crossdresser_innen sind längst Alltag. Was bedeutet es, wenn geschlechtlich nonkonforme Personen von massiven Gewalt- und Diskriminierungswiderfahrnissen berichten, ...

    Autor*innen: Ines Pohlkamp

    24,70 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Genderbashing. Diskriminierung und Gewalt an den Grenzen der Zweigeschlechtlichkeit' bestellen
    Tagebücher. Band 10, 1922
    Während Tucholsky, Ossietzky, Pfemfert und Weinert die Weimarer Republik in der linken Presse auf den Prüfstand stellen konnten, war Erich Mühsam, allbekannt als schärfster Kritiker des nationalen Größenwahns, in bayerischer Festungshaft zum Schweigen verurteilt. Was ihm blieb, waren seine privaten ...

    Autor*innen: Erich Mühsam; Chris Hirte; Conrad Piens (Hg.)

    30,80 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Tagebücher. Band 10, 1922' bestellen
    Anarchosyndikalismus an der Fulda. Die FAUD in Kassel und im Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus
    Die FAUD in Kassel war eine kleine Gruppe, die über keine Verankerung in der Kasseler Arbeiterbewegung verfügte. Trotzdem gelang es ihr gegen Ende der Weimarer Republik erheblichen Einfluss auf die Erwerbslosenbewegung in Kassel zu erlangen. Innerhalb der illegalen Struktur der FAUD des Jahres 1933 spielten Kasseler FAUD-Mitglieder ...

    Autor*innen: Jürgen Mümken

    12,20 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Anarchosyndikalismus an der Fulda. Die FAUD in Kassel und im Widerstand gegen Nationalsozialismus und Faschismus' bestellen
    Der Kleiderhaken
    Der Kleiderhaken - Die Schattenseiten des Freihandels in der globalen Bekleidungsindustrie Die Textil- und Bekleidungsindustrie in Deutschland ist seit Jahren von Arbeitsplatzabbau und Produktionsverlagerung in günstigere Länder geprägt. Gegenwärtig ist es weitaus billiger, die verschiedenen Produktionsschritte über den ...
    16,00 EUR
    inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Der Kleiderhaken' bestellen