Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Neoliberalismus, Autonomie, Widerstand. Soziale Bewegungen in Lateinamerika

Neoliberalismus, Autonomie, Widerstand. Soziale Bewegungen in Lateinamerika
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
1024
ISBN:
9783896915788
Autor*innen:
Jens Kastner; Elisabeth Tuider; Olaf Kaltmeier (Hg.)
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Westfälisches Dampfboot
25,60 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details

    Beschreibung

    Soziale Bewegungen in Lateinamerika

    Nach einer Phase relativer Stille führen Soziale Bewegungen in Lateinamerika seit einiger Zeit wieder laut vernehmliche Kämpfe um Repräsentation. Trotz ihrer je nach Staat äußerst unterschiedlichen Rahmenbedingungen ist bei allen die Forderung nach Autonomie zentral. Die Beiträge des Bandes analysieren die neuen Protestformen als Folge der neoliberalen Globalisierung und skizzieren die aktuellen Diskussionen in Lateinamerika und den USA. Dabei plädieren sie für die Einbeziehung zentraler Erkenntnisse der Cultural Studies in die Soziale Bewegungsforschung.

    Es schreiben: Dario N. Azzellini, Martina Blank, Arturo Escobar, Jens Kastner, Olaf Kaltmeier, Stefanie Kron, Bernhard Leubolt, Simón Ramirez-Voltaire, Bettina Reis, Verónica Schild, Stefan Thimmel, Elisabeth Tuider.

    Buch, 278 Seiten