Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Beatpoeten - Man müsste Klavier spielen können

Beatpoeten - Man müsste Klavier spielen können
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
3390
Autor*innen:
Beatpoeten
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Twisted chords
11,00 EUR
inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Die Beatpoeten sind Egge und Carlos, die eine rasant aberwitzige Mischung aus Elektro, Punk, HipHop, Politik und Lyrik fabrizieren. Die Wurzeln der beiden liegen im Punkrock, mit den Jahren kamen die Lesebühnen und Slam Poetry-Veranstaltungen genauso dazu wie elektronische Musik, illegale Kellerraves und jede Menge politischer Aktivismus.

    Wem Egotronic schon immer zu parolenhaft waren, der wird mit den Beatpoeten seine helle Freude haben. Irgendwo zwischen den derzeit angesagten Elektro-Acts und den letzten Platten der Goldenen Zitronen, mit grandiosen deutschen Texten, die Witz, Zynismus, politischen Anspruch und Literatur zusammen bringen, ohne dabei jemals peinlich zu sein.

    Elektropunk, Technolyrik, Hölderlin-Rave, Elektrokabarett, Gedichte-Rap - wie man das auch immer nennen mag, die Beatpoeten erfinden ihr ganz eigenes Genre, passen nirgends so richtig rein und sind genau deshalb so spannend.

    Hier werden große und kleine Geschichten erzählt, die aus den klassischen Song-und Textstrukturen ausbrechen und so wunderbar wild und abgedreht sind, dass es auch beim zehnten Durchgang noch Spaß macht.

    Das Prinz-Magazin schrieb dazu "Die Geschichten sind gut. Genial werden sie durch ihre Tanzbarkeit." und genau das ist es: die Beatpoeten sind Lesung und Konzert, Disco und Kulturzentrum, AZ-Keller und große Kulturwelt in einem.

    Musik für Kopf, Herz und Beine - CD-Version kommt mit 8seitigem Falzbooklet.

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Valter verteidigt Sarajevo
    Valter, ein einfacher Bankangestellter, wird kurz vor Beginn des 2. Weltkrieges von seinem Arbeitgeber von Belgrad nach Sarajevo strafversetzt. Kaum erreicht die Wehrmacht Jugoslawien, legt Valter die Arbeit nieder und schließt sich dem Widerstand gegen die neuen Besatzer an. Ab 1943 führt er die Angriffe der Partisanen unter ...

    Autor*innen: Ahmet Muminovic

    14,00 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Valter verteidigt Sarajevo' bestellen