Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Franz Prisching. G'roder Michl, Pazifist und Selberaner

Franz Prisching. Groder Michl, Pazifist und Selberaner
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
0847
ISBN:
3980635384
Autor*innen:
Reinhard Müller
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Graswurzel Verlag
18,40 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details

    Beschreibung

    G'roder Michl, Pazifist und Selberaner

    Wiederentdeckung eines gewaltlosen Anarchisten

    Franz Prisching (1864-1919) war ein bemerkenswerter Vertreter der selbst- und lebensreformerischen Bewegungen, die um 1900 vor allem in Mitteleuropa entstanden. Der Maurergehilfe und Tagelöhner, der sich erst spät Lesen und Schreiben selbst beibrachte, entwickelte eine durchaus eigene Form eines gewaltlosen, christlichen, selbst- und lebensreformerischen Anarchismus, über den er in seiner Zeitung Der G'rode Michl schrieb. Das biblische Gebot "Du sollst nicht töten", soll nach Prisching zu einem "Ich will nicht töten" weiterentwickelt werden. Die lebensreformerischen Ideen: Vegetarismus und Abstinenzlertum, Tierschutz, Bodenreform und Siedlungsbewegung, vor allem aber Gewaltlosigkeit und Pazifismus sollen im alltäglichen Leben in beispielhafter Weise selbst vor- und ausgelebt werden. Das Buch enthält eine sorgfältig bearbeitete Bibliographie und das "AbeCe des G'roden Michl", eine Sammlung charakteristischer Passagen, die einen sehr guten Einblick in die Gedankenwelt und die eigenwillige Sprache Prischings geben.

    Rezension in der Grwaswurzelrevolution Nr. 302

    Buch, 294 Seiten