Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Kriegsdienste verweigern

Kriegsdienste verweigern
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
1659
ISBN:
9783926880161
Autor*innen:
Wolfram Beyer (Hg.)
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Oppo Verlag
20,60 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Kriegsdienste verweigern - Pazifismus aktuell

    Der Humanismus formuliert Positionen in freidenkerischer Form, die den Menschen als Natur- und Sozialwesen in den Mittelpunkt stellen. Die Würde des Menschen ist Ausgangs- und Endpunkt des Denkens und Handelns, sowie dessen Einmaligkeit und Individualität. Im Pazifismus ist der Leitgedanke die Ablehnung von Krieg und Gewalt und die Suche nach gewaltlosen Lösungen von zwischenstaatlichen Konflikten sowie die Überwindung von kriegerischen Ursachen in der Gesellschaft.

    Kriegsdienste verweigern - Pazifismus aktuell will zum Handeln gegen Kriegsursachen ermutigen. In der Kritik stehen Staat und Militär, die christlichen Kirchen und andere religiöse Formen. Die vorliegende Textsammlung präsentiert unterschiedliche libertäre und humanistische Friedens-Perspektiven.

    Buch, 160 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Europas Neue Kriege. Legitimierung von Staat und Krieg
    Legitimierung von Staat und Krieg Wir erleben immer wieder, wie Kriege als legitim, ja sogar als notwendig dargestellt werden. Die Gründe sind vielfältig - und nicht immer einfach zu durchschauen. Neben der Legitimierung von einzelnen konkreten Kriegen muss als Teil der geistigen Mobilmachung auch der Krieg als solcher denkbar ...

    Autor*innen: Ismail Küpeli (Hg.)

    2,50 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Europas "Neue Kriege". Legitimierung von Staat und Krieg' bestellen
    Gewaltfreiheit und Revolution. Wege zur fundamentalen Veränderung der Gesellschaft
    Howard Clark (1950-2013), der langjährige Vorsitzende der War Resisters’ International (WRI), skizziert in dieser Streitschrift über das Machen einer gewaltfreien Revolution - erstmals verlegt in den 1970er-Jahren - mögliche Wege zu einer fundamentalen Veränderung der Gesellschaft aus anarchistischer Perspektive. ...

    Autor*innen: Howard Clark

    7,00 EUR
    inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Gewaltfreiheit und Revolution. Wege zur fundamentalen Veränderung der Gesellschaft' bestellen