Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Hure spielen. Die Arbeit der Sexarbeit

Hure spielen. Die Arbeit der Sexarbeit
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
3898
ISBN:
9783894017996
Autor*innen:
Melissa Gira Grant
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Edition Nautilus
15,40 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Hure spielen. Die Arbeit der Sexarbeit

    In der Debatte um ein Verbot der Prostitution kommen Sexarbeiterinnen (und erst recht Sexarbeiter) kaum selbst zu Wort. Bei bestürzend vielen Feministinnen herrscht eine zutiefst sexistische Auffassung von Prostituierten, wie sie eigentlich eher konservativen alten Männern unterstellt werden könnte: als unterdrückte Opfer, die es zu befreien gilt. Die aus dieser Bevormundung folgende Forderung, Prostitution gehöre verboten, wird aber kaum jemals von den SexarbeiterInnen selbst vertreten.

    In Hure spielen stellt Melissa Gira Grant, Journalistin und ehemalige Sexarbeiterin, die Dinge vom Kopf auf die Füße und lässt die Akteure selbst zu Wort kommen. Dabei entlarvt sie die Position von Alice Schwarzer & Co. als paternalistischen Willen zur Kontrolle und plädiert für einen grundsätzlich neuen Blick auf die Sexindustrie. Sie berücksichtigt auch männliche und transsexuelle Sexarbeit.

    Mithu M. Sanyal, die bekannte feministische Kulturwissenschaftlerin, hat für die deutsche Ausgabe ein Vorwort geschrieben, in dem sie Grants Positionen in die deutsche und europäische Debatte einordnet.

    Buch, 192 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Ist Konsens sexy?
    Was uns das Konsensprinzip anbietet, ist kein politisches Werkzeug zur Herausforderung der Sexualpolitik, sondern eine Fantasie. Eine Fantasie, dass es eine einzelne, regulierende oder regelgeleitete Lösung gibt, um das Chaotische des Sex und sein verletztendes Potential zu neutralisieren. Eine feministische Kritik am ...

    Autor*innen: Tanya Serisier

    2,50 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Ist Konsens sexy?' bestellen
    Das Maß der Liebe. Plädoyer für ein subversives Nein
    Dominique Zimmermann möchte dazu animieren, uns selbst und andere so zu lieben, wie das tatsächlich möglich ist, sofern wir den totalitären Anspruch auf ein Ja aufgeben und durch ein subversives Nein ersetzen. Wenn das Maß der Liebe tatsächlich zu voll geworden ist, wird es Zeit, die Vielfalt an Verwechslungen, die der ...

    Autor*innen: Dominique Zimmermann

    13,20 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Das Maß der Liebe. Plädoyer für ein subversives Nein' bestellen
    Ist Sex subversiv? Eine kleine Reise durch die Geschichte Linker Theorien der sexuellen Befreiung
    Eine kleine Reise durch die Geschichte Linker Theorien der sexuellen BefreiungDiese kleine Reise durch die Geschichte „Linker Theorien der sexuellen Befreiung“ ist ein Schnelldurchlauf, eine tolle Einführung und ein erster Überblick für Interessierte. Die Reise beginnt mit der Oktoberrevolution (Alexandra Kollontai), ...

    Autor*innen: Paul Pop

    3,50 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details
    Ausatmen. Wege zu einer selbstbestimmten Sexualität für Frauen, die sexuelle Gewalt erfahren haben
    Wege zu einer selbstbestimmten Sexualität für Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben. Die Autorin dieses psychologisch fundierten Buches betrachtet sexuelles Heilen als den Eckpfeiler psychischer und physischer Gesundheit für Überlebende sexueller Gewalt. Staci Haines zeigt wie Frauen sich Schritt für Schritt ...

    Autor*innen: Staci Haines

    25,20 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Ausatmen. Wege zu einer selbstbestimmten Sexualität für Frauen, die sexuelle Gewalt erfahren haben' bestellen
    Ja heißt Ja? Feministische Debatten um einvernehmlichen Sex
    Das Buch liefert einen wichtigen Beitrag zur Neuformulierung feministischer Strategien gegen sexualisierte Gewalt. Dafür beleuchtet es die Grundlagen der aktuellen Debatten um sexuelle Zustimmung - bekannt unter «Ja heißt Ja» oder «Konsensprinzip» - und unterzieht diese einer kritischen Analyse. Feministinnen ...

    Autor*innen: Rona Torenz

    14,20 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Ja heißt Ja? Feministische Debatten um einvernehmlichen Sex' bestellen