Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Sag alles ab! Plädoyers für den lebenslangen Generalstreik

Sag alles ab! Plädoyers für den lebenslangen Generalstreik
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
5208
ISBN:
9783894018245
Autor*innen:
Haus Bartleby (Hg.)
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Edition Nautilus
15,40 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Ein Plädoyer für die Weltrevolution mit Stil - das Buch über Karriereverweigerung und das Ende der neoliberalen Epoche.

    »Was könnten wir nicht alles, wenn wir dürften, wie wir wollten – wenn wir einfach alles sausen ließen, die große Verweigerung im Kleinen ausriefen. Dann würden wir spazieren mit Henry David Thoreau, mit Onkel Teddy auf dem Rücken liegend ›rien faire comme une bête‹, mit dem schönen Albert im offenen Cabriolet ins innere Lourmarin fahren. Und mit Bartleby lakonisch hauchen: »I would prefer not to?…«. (Christian Dries)

    Gut, Bartleby verstört nicht nur seine Umgebung, sondern auch sich selbst und ist am Ende tot. Aber konsequenter kann man nicht generalstreiken (und dabei auch noch so höflich bleiben)

    »Verweigerung ist nur der Anfang!« - 2014 wurde das Haus Bartleby, Zentrum für Karriereverweigerung e.V., als Thinktank gegen frenetisches Wirtschaften und Vollbeschäftigung gegründet. Die vier Gründer und ihr weit verzweigtes Netzwerk betreiben hier aktive Lobbyarbeit für ein neues Verständnis von Arbeit, für Selbstermächtigung und Emanzipation vom kapitalistischen Wachstums- und Karrierefetisch. Sag alles ab! versammelt elegante und egalitäre Plädoyers aus diesem Kosmos von Mira Assmann, Antonia Baum, Niels Boeing, Deichkind, Christian Dries, Sonja Eismann, Alix Faßmann, David Graeber, Paul Herden, Das Kapitalismustribunal, Oliver Kociolek, Andrea Komlosy, Van Bo Le-Mentzel, Anselm Lenz, Dirk von Lowtzow, Hans-Peter Müller, Martin Nevoigt, Guillaume Paoli, Jörg Petzold, Volka Polka, Lucy Redler, Ulrich Renz, Holger Schatz, Heiko Sievers, Hendrik Sodenkamp, Patrick Spät, Nis-Momme Stockmann, TAPETE, Yanis Varoufakis, Elisabeth Voß, Anne Waak.

    Buch, 160 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Die Geburt der Sabotage. Wie die Sabotage unter die ArbeiterInnen kam
    Wie die Sabotage unter die ArbeiterInnen kam Die Sabottage ist die kleine Schwester des Boykotts. Und Himmelarsch, in einer Vielzahl von Fällen, in denen der Streik unmöglich ist, kann sie den Proleten verflucht gute Dienste leisten... Angenommen, zum Beispiel, eine Schwitzbude, deren Chef plötzlich von der Raffgier befallen wird - ...

    Autor*innen: Michael Halfbrodt

    4,00 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Die Geburt der Sabotage. Wie die Sabotage unter die ArbeiterInnen kam' bestellen
    Arbeit. Eine globalhistorische Perspektive
    Arbeit. Eine globalhistorische Perspektive. 13. bis 21. Jahrhundert Bei näherer Betrachtung erweist sich der Begriff „Arbeit“ als wahres Chamäleon, seine Definition ändert sich im historischen und im regionalen Kontext. Arbeit bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Mühe und Leid auf der einen Seite und kreativer Verwirklichung ...

    Autor*innen: Andrea Komlosy. 13. bis 21. Jahrhundert

    17,90 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Arbeit. Eine globalhistorische Perspektive' bestellen
    Work. Kapitalismus - Wirtschaft - Widerstand
    Warum müssen wir, trotz all des technischem Fortschritts, mehr arbeiten als je zuvor? Wie kommt es, dass je härter wir arbeiten, wir letztendlich im Vergleich zu unseren Bossen umso ärmer werden? Warum konzentrieren sich die Leute einzig darauf, ihre Jobs zu retten, wenn die Wirtschaft zusammenbricht – obwohl eigentlich von ...

    Autor*innen: Crimethinc.

    20,40 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Work. Kapitalismus - Wirtschaft - Widerstand' bestellen
    Der Arbeiterkult
    "Ich erachte es wirklich als ein Zeugnis für schlechten Geschmack und halte es obendrein für schädlich, Bourgeoisie und Proletariat in der demagogischen Grobschlächtigkeit von Hintertreppenkarikaturen aus dem Repertoire des Avanti! oder irgendwelcher "Veranstaltungsredner" darzustellen zu wollen. Es ist leider immer noch eine ...

    Autor*innen: Camillo Berneri

    2,50 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Der Arbeiterkult' bestellen
    Prekäre Arbeitswelten. Von digitalen Tagelöhnern bis zur Generation Praktikum
    Von digitalen Tagelöhnern bis zur Generation Praktikum Leiharbeit, Werkverträge, Minijobs, befristete Arbeitsverhältnisse – fast 40 Prozent der Beschäftigten in Deutschland arbeiten inzwischen in derlei prekären Arbeitsverhältnissen. Für die Betroffenen bedeutet die Prekarität häufig ...

    Autor*innen: Stefan Dietl

    8,10 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Prekäre Arbeitswelten. Von digitalen Tagelöhnern bis zur Generation Praktikum' bestellen