Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Was ist und will der Bund herrschaftsloser Sozialisten?

Was ist und will der Bund herrschaftsloser Sozialisten?
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
0188
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Edition Revolutionsbräuhof
1,00 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details

    Beschreibung

    Eine Wiederauflage der Broschüre von 1922 im A6 - Format. Der "Bund Herrschaftsloser Sozialisten" war als BHS(-Anarchisten) nach dem Ende des ersten Weltkrieges für etwa 20 Jahre lang die größte anarchistische Organisation Österreichs. Sie hatte über 60 Ortsgruppen mit rund 4.000 zahlenden Mitgliedern (Arbeitslose wurden nicht als zahlende geführt) und war mit zahlreichen anarchistischen oder sozialistischen Gruppen vernetzt. Geschrieben wurde der Text 1922 von Rudolf Grossmann (alias Pierres Ramus), der mit Ausbruch des Austrofaschismus verhaftet wurde und später über Vorarlberg und die Schweiz ins Ausland floh. Die klerikalfaschistische Diktatur bedeutete auch das Ende des "Bund herrschaftsloser Sozialisten" und anderer radikaler Arbeiter(Innen)gruppen.

    Broschüre, 30 Seiten (A6)