Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Der kurze Frühling der Räterepublik. Ein Tagebuch der bayerischen Revolution

Der kurze Frühling der Räterepublik. Ein Tagebuch der bayerischen Revolution
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
5807
ISBN:
9783897712485
Autor*innen:
Simon Schaupp
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Unrast Verlag
20,40 EUR
inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details
    • Kund*innen-Tipp

    Beschreibung

    Der kurze Frühling der Räterepublik. Ein Tagebuch der bayerischen Revolution

    Vor hundert Jahren gelang einem behäbigen Völkchen am Rande der Alpen eine der wenigen erfolgreichen Revolutionen Deutschlands. Das Tagebuch der Bayerischen Räterepublik rekonstruiert das Geschehen anhand der Erlebnisse dreier revolutionärer Persönlichkeiten: Dem Anarchisten Erich Mühsam (Revolutionärer Arbeiterrat), der Kommunistin Hilde Kramer (KPD) und dem radikalen Sozialisten Ernst Toller (USPD).

    Das Buch hebt sich in mehrerlei Hinsicht von der bisher zur Bayerischen Räterepublik erschienenen Literatur ab. Konzipiert als politische Dreierbiographie liefert es einen persönlichen Einblick in die Hoffnungen, Strategien und Fehlschläge der bayerischen Revolution. So gelingt es, den aktuellen Stand der Forschung mit einer packenden Erzählung zu vereinen. Systematisch räumt das Buch mit dem weit verbreiteten Mythos auf, es habe sich bei der Räterepublik hauptsächlich um die Phantasie einer Handvoll Literaten gehandelt. Dagegen wird das massenhafte Engagement der bayerischen Bevölkerung ins Zentrum gerückt. Gleichzeitig wird der bereits in der gängigen Bezeichnung »Münchner Räterepublik« implizierten Behauptung, die Revolution sei nur auf die Landeshauptstadt beschränkt gewesen, eine Darstellung der Räterepublik im bayerischen ›Hinterland‹ entgegengestellt.

    Buch, 304 Seiten

    Kund*innen, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    Der Terror des Kapitals. Eine rätekommunistische Streitschrift
    Eine Rätekommunistische Streitschrift Mit der Beschreibung des ganz "normalen Terrors des Kapitals" beginnt Nelke seinen Einstieg in die vorliegende umfassende und streitlustige Schrift. Fundiert schildert er die Funktionsweise der kapitalistischen Verwertung, unterzieht gewerkschaftliche Herangehensweisen und marxistische, aber ...

    Autor*innen: Nelke

    12,90 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Der Terror des Kapitals. Eine rätekommunistische Streitschrift' bestellen
    Schwarzbuch Hartz IV. Sozialer Angriff und Widerstand - Eine Zwischenbilanz
    Sozialer Angriff und Widerstand - eine Zwischenbilanz Das Buch enthält eine Auswertung der bis Ende 2005 durchgeführten bundesweiten Befragung von Arbeitslosen zu ihrer Situation in den Arbeitsagenturen und bei externen Trägern von Zwangsmaßnahmen. Ergänzend werden konkrete Tipps und Tricks für Arbeitslose vorgestellt, die von den ...

    Autor*innen: Agenturschluss (Hg.)

    7,00 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details
    Wie Reichtum Armut schafft. Verschwendung, Arbeitslosigkeit und Mangel (3.Auflage)
    Verschwendung, Arbeitslosigkeit und Mangel Warum die Umverteilung von unten nach oben der wirtschaftlichen Entwicklung schadet, wieso Lohn- und Sozialabbau gegen die Krise auf dem Arbeitsmarkt nichts nützen und weshalb die neoliberalen Verheißungen nicht aufgehen, belegt Karl Georg Zinn in seiner Kritik am wirtschaftspolitischen ...

    Autor*innen: Karl Georg Zinn

    11,90 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Wie Reichtum Armut schafft. Verschwendung, Arbeitslosigkeit und Mangel (3.Auflage)' bestellen
    Fuck globalism
    think global - fight global - act global - Fuck globalism Weißer Druck auf schwarzem Stoff
    1,50 EUR
    inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Fuck globalism' bestellen
    Diktatorpuppe zerstört, Schaden gering. Kunst und Geschichtspolitik im Postnazismus
    Kunst und Geschichtspolitik im Postnazismus In der Berliner Filiale von Madame Tussauds sitzt ein Wachshitler. Genügt es, dieser »Diktatorpuppe« den Kopf abzureißen - wie 2008 geschehen - um zu einer geschichtspolitischen Kultur beizutragen, die sich den Nachwirkungen des Nationalsozialismus in den Weg stellt? In ...

    Autor*innen: Lisa Bolyos; Katharina Morawek (Hg.)

    19,90 EUR
    inkl. 10 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Details 1 x 'Diktatorpuppe zerstört, Schaden gering. Kunst und Geschichtspolitik im Postnazismus' bestellen