Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Kapitalismus versus Barbarei? Die Geschichtsschreibung der Neuen Weltordnung

Kapitalismus versus Barbarei? Die Geschichtsschreibung der Neuen Weltordnung
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
1285
ISBN:
9783894383633
Autor*innen:
Michael Klundt (Hg.)
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Papy Rossa
16,40 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details

    Beschreibung

    Die Geschichtsschreibung der Neuen Weltordnung

    Nach welchen Kriterien wird eigentlich entschieden, was als "Zivilisation" und was als "Terror und Barbarei" zu bezeichnen ist? Die Geschichtsschreibung der "Neuen Weltordnung" sieht im Kapitalismus den Inbegriff menschlicher Entwicklung, Sinn und Ziel der Geschichte. Jede gesellschaftliche Alternative erscheint in diesem Geschichtsbild als barbarisch und kriminell. Der Band nimmt dieses Selbstverständnis aus nationaler und internationaler Perspektive unter die Lupe. Dabei wird nachgewiesen, dass es gerade der Kapitalismus selbst ist, welcher aus sich heraus immer wieder barbarische Verhältnisse hervorruft. Hat also der Kapitalismus die Barbarei zur Alternative oder "barbarisiert" er nicht selbst die menschliche Zivilisation?

    Buch, 240 Seiten