Feuer in die Herzen!

www.anarchismus.atAnarchistische BibliothekFreie ArbeiterInnen Union - FAUForum deutschsprachiger AnarchistInnenGraswurzelrevolution

Aus der Waldorf-Schule geplaudert. Warum die Steiner-Pädagogik keine Alternative ist

Aus der Waldorf-Schule geplaudert. Warum die Steiner-Pädagogik keine Alternative ist
Für eine größere Ansicht
auf das Bild klicken
Art.-Nr.:
0969
ISBN:
3932710843
Autor*innen:
Detlef Drewes; Sybille-Christin Jacob
Mehr Artikel von diesem Verlag / Hersteller*innen:
Alibri Verlag
15,00 EUR
inkl. 5 % MwSt. zzgl. Versandkosten




    • Details

    Beschreibung

    Warum die Steiner-Pädagogik keine Alternative ist

    Das Buch untersucht Waldorfpädagogik und Waldorfschulen und entlarvt das positive Vorurteil von der "kreativitätsfördernden", "alternativen", "freiheitlichen" Pädagogik.

    Als "Waldorf-Mutter" selbst am Aufbau einer Schule beteiligt, bietet Sybille-Christin Jacob eine Innenansicht des "Systems Waldorf" sie schildert, warum Menschen auf das Angebot der Steiner-Pädagogik eingehen, wie im Schulalltag erste Konflikte entstehen und inwiefern sich die anthroposophische Ideologie im Unterricht wiederfindet.

    Aus dem Inhalt: Waldorfschulen - anthroposophische Kaderschmiede oder elitäre Alternative? * Alles noch wie Anno 1919 * Wie wir ins Waldorfnetz gerieten und so lange kleben blieben * Vier Elemente - Die Waldorfschablone für Menschen * Strafen in der Waldorfschule * Das Schüler-Lehrer-Verhältnis * Kein Zeugnis - oder doch? * Faschistisches Märchengut * Im Zeichen des Pentagramms * Steiners kleine Amateurpädagogik * Der Anthro-Konzern

    Buch, 252 Seiten